Info No. 2

Liebe Mitglieder der Christuskirche,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über den aktuellen Stand über die Planungen „Neues Gemeindezentrum“ in Kenntnis setzen.

Jedes Gemeindeglied kann im Kirchenbüro zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 9:00h -12:00h und Montag – Donnerstag 14:30h – 16:30h) die Akten einsehen. Mitglieder des Kirchenvorstandes sind gerne bereit zu einem persönlichen Gespräch um Auskunft zu geben. Bitte sprechen Sie hierzu einen Termin mit dem Kirchenbüro ab.

 

Unterschriebene Verträge

  1. Verkauf des Kirchengrundstückes (Navarrete/San Isidro)

Am 24. September 2012 wurde der Vertrag zum Verkauf des Kirchengrundstückes in der Navarrete an die Käufergruppe VIVA GYM und INVITA unterschrieben. Der Verkaufspreis der Verkäufer wird in drei Raten gezahlt:

–      1. Rate: Bei Vertragsunterschrift, bestehend aus dem Kaufpreis für das neue Kirchengrundstück und erste Zahlung (diese Rate hat die IELP bereits erhalten)

–      2. Rate: 45 Tage nach der Vertragsunterschrift (am 13.11.2012)

–      3. Rate: bei Übergabe des Grundstücks (am 15.01.2013)

Mit der 3. Rate wird der Kaufpreis vollständig von der Käufergruppe an die IELP bezahlt worden sein – bis dahin sind wir durch eine Bankgarantie der Käufergruppe abgesichert.

 

  1. Vertrag zum Kauf des Grundstückes (Morro Solar /Monte Casino)

Ebenfalls am 24. September 2012 wurde der Vertrag zum Kauf des Grundstücks Morro Solar unterzeichnet.

Dieses Grundstück wurde von der Anzahlung des Verkaufs des Kirchengrundstückes (Navarrete) beglichen. Am 23.11.2012 wird das Grundstück dem Kirchenvorstand übergeben und steht dann für alle weiteren Maßnahmen bereit.

 

Bislang wurden von den Beteiligten alle Vertragsinhalte mit großer Zuverlässigkeit erfüllt.

 

Architektenwettbewerb

Am 22. Oktober endete der Architektenwettbewerb. Zwei Entwürfe wurden dem Kirchenvorstand vorgestellt und werden ab Dienstag, den 30.10.2012 der Gemeinde im Gemeindesaal präsentiert.

 

Generalversammlungen am Sonntag, den 18.11.2012

An diesem Tag finden drei Versammlungen statt – die Einladungen werden fristgemäß an die Mitglieder versandt:

 

A) Jährliche „Ordentliche Generalversammlung“

Erste Convocatoria: 11 Uhr, zweite Convocatoria 11:30 Uhr

Tagesordnung beinhaltet:

–      Jahresberichte sowie Entlastung des KV durch die Kassenprüfer

–      Genehmigung des Haushaltsabschluss 2011

–      Genehmigung des Haushaltsentwurf 2013-2014

–      Wahl von Kassenprüfern

 

B) Außerordentliche Generalversammlung

Erste Convocatoria: 13 Uhr, zweite Convocatoria: 13:30 Uhr

Tagesordnung :

–      Entscheidung über die architektonischen Entwürfe des Wettbewerbes
Dabei bestehen u.a. grundsätzlich folgende Entscheidungsmöglichkeiten:
I. Annahme eines der beiden Entwürfe für das NGZ.
II. Ablehnung beider Entwürfe des Wettbewerbes und Ausschreibung eines neuen Wettbewerbes.

III. Ablehnung beider Entwürfe und exklusive Auftragsvergabe an einen anderen einzelnen Architekten.

 

–      Entscheidung über die Grundlage eines Vertrages zur Erstellung der architektonischen Pläne
Hierzu wird der Kirchenvorstand einen Vertragsentwurf vorlegen, der allen Mitgliedern mit der Convocatoria zugestellt wird. Er dient als Grundlage für die vertragliche Regelung in der Zusammenarbeit mit einem zukünftigen Architekten.

 

–  Festlegung der folgenden Schritte, die sich aus den Entscheidungen zu den vorherigen Punkten ergeben:
weiteres Procedere für die arch. Planungen.
Festgelegt werden muss, in welcher Weise die Gemeinde alle weiteren Entwürfe/Veränderungen der Entwürfe sehen, prüfen sowie ihre Zustimmung/Ablehnung geben kann.

grundsätzliches weiteres Vorgehen (Ausschreibungen, Zeitpläne) Der KV wird zu diesem Punkt der Gemeindeversammlung die verschiedenen Möglichkeiten, die dann zur Wahl stehen, vorstellen.

 

C) Außerordentliche Generalversammlung

Erste Convocatoria: 15 Uhr, zweite Convocatoria: 15:30 Uhr

Tagesordnung :

–      Beschluss über den Kauf eines Pfarrhauses

Da das neue Gemeindegrundstück mit 1500qm nicht ausreichenden Raum für den Bau eines Pfarrhauses bietet, muss die Gemeinde ein weiteres Grundstück mit geeignetem Pfarrhaus ankaufen. Dieses Grundstück ist gleichzeitig eine gute Anlagemöglichkeit für einen Teil des Gemeindevermögens. Ab 30.10.2012 werden mögliche Immobilien der Gemeinde im Gemeindesaal präsentiert.

 

Die Bausphase

Die Firma VIVA GYM hat sich mit Abgabe ihres Angebotes zum Kauf des Kirchengrundstückes bereiterklärt auch die Bauphase des NGZ zu planen und durchzuführen. Dieses wäre ein „Komplettpaket“, das die Gemeinde durch eine unabhängige externe Firma in Fragen von Kosten und Qualität begleiten und kontrollieren müsste (auf diese „Kontrollinstanz“ besteht sowohl die Firma VIVA GYM als auch der Kirchenvorstand). Die Gemeinde wurde auf der GV vom 3. Juni 2012 darüber informiert.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass zurzeit keine vertraglichen Bindungen in dieser Sache zu der Firma GYM bestehen. Die GV ist frei, ihre Entscheidung zu diesem Thema zu treffen.

 

Gleichzeitig konnte Hannes Körner (ehemaliger Verwaltungsleiter der Humboldtschule) gewonnen werden, den Bauprozess zu planen. Er wird Verbindung zwischen Bauausführung und KV sein. Hannes Körner wird der GV am 18.11.2012 dazu berichten können.

 

Die Übergangszeit

Die Übergabe des Grundstückes Navarrete wurde vertraglich auf den 15. Januar 2013 festgelegt. Nur dadurch konnte für die Gemeinde eine maximale finanzielle Absicherung erreicht werden. In allen anderen Fällen wäre der Großteil des Verkaufserlöses bis zur Übergabe des Grundstückes an den Käufer verblieben. Risiken wie evtl. Firmenkonkurse, Veränderungen der (welt-)wirtschaftlichen Rahmenbedingungen o.ä. wären so nicht abgesichert gewesen.

Für die Übergangszeit bieten sich folgende Orte für Gottesdienste an:

–      Goethe Institut

–      Humboldtschule

–      Schwestergemeinde San José

–      Altenheim El Polo

Alle Möglichkeiten werden zurzeit geprüft und der GV vorgestellt.

 

Für das Kirchenbüro, Besprechungsräume, Pfarrbüro und Räumlichkeiten für kleinere Gemeindeveranstaltungen soll eine Immobilie in Nähe des NGZ angemietet werden.

 

Die Pfarrfamilie wird übergangsweise ebenfalls in ein  Mietobjekt ziehen, bis ein dauerhaftes Pfarrhaus angekauft und bezugsfertig ist.

 

Um Missverständnisse zu vermeiden, bitten wir bei Fragen sich direkt an das Kirchenbüro oder an ein Mitglied des KV zu wenden. Ansprechpartner für Ihre Fragen sind in erster Linie Michael Lingenthal, Eckard Jacob, Gerhard Elmenthaler und Christoph Fasse.

 

gez. Kirchenvorstand und Pfarramt der IELP

Lima, den 26. Oktober 2012

Agregue un comentario

Su dirección de correo no se hará público. Los campos requeridos están marcados *