Info No. 3

Liebe Mitglieder der Christuskirche,Folie12

Kirchenvorstand und Pfarramt geben gerne in einem persönlichen Gespräch Auskunft zum neuen Gemeindezentrum, doch heute möchten wir Sie mit einem weiteren Rundschreiben über den aktuellen Stand der Arbeiten und Planungen in Kenntnis setzen.

Der Auszug aus der alten Christuskirche und der Umzug in das Übergangs-Gemeindehaus liegen längst hinter uns. Inzwischen feiern wir unsere Gottesdienste regelmäßig in der Aula der Humboldtschule. Es hat sich mittlerweile sogar eine gewisse Normalität ergeben. Die meisten unserer Mitglieder und Gottesdienstgäste haben sich an die neue Situation gewöhnt. Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist sogar gestiegen, was ein Zeichen dafür ist, dass dieser Ort für viele Menschen deutlich besser zu erreichen ist. Darüber freuen wir uns sehr!

Die Aula der Humboldtschule hat sich als hervorragende Möglichkeit herausgestellt, aber dennoch sind wir alle voller Vorfreude auf unsere neue Kirche. Wie geht es in Planung und Arbeit weiter?

 1. Was ist bereits geschafft – woran arbeiten wir gerade?

Zwei Aufgaben sind in den letzten Wochen wichtig gewesen, die nun kurz vor dem Abschluss stehen:

– Die Zusammenlegung der Grundstücke Morro Solar / Monte Casino

Die Gemeinde hat im vergangenen Jahr insgesamt vier nebeneinanderliegende Grundstücke erworben. Um sie als Kirchengelände nutzen zu können, müssen sie vor der Stadtverwaltung Surco zu einem Grundstück zusammengelegt werden. Dieser Prozess wurde schon vor einigen Wochen beantragt. Aufgrund ungenauer und veralteter Angaben, die im Katasteramt hinterlegt waren, musste die Stadtverwaltung neue Vermessungen durchführen. Dies ist mittlerweile geschehen und der Bauausschuss erwartet den offiziellen Eintrag als ein Grundstück in diesen Tagen.

– Die Fertigstellung der Detailpläne und die Beantragung der Baugenehmigung

Den Schwerpunkt der Arbeit bildete in den letzten Wochen die Fertigstellung der diversen Baupläne und Untersuchungen, die für die Beantragung der Baulizenz bei der Stadtverwaltung in Surco benötigt werden. Gemeinsam mit dem Architekten Oscar Borasino und einem Team von Spezialisten wurden folgende Pläne erstellt:

  • architektonische Baupläne
  • geologische Bodenuntersuchung
  • Pläne der Statik
  • Pläne für Wasser / Abwasser
  • Pläne für Elektrik / Datenleitungen / Telefon
  • Konzept der Beleuchtung
  • Untersuchung und Planung der Akustik
  • Pläne für Sicherheit und Evakuierung
  • Pläne für Klimatisierung und Belüftung
  • Pläne und Untersuchungen zur Umweltverträglichkeit

Diese Arbeiten liegen nun fast vollständig vor und werden Ende Mai der Stadtverwaltung Surco vorgelegt. Wir rechnen mit einer Bearbeitungszeit von etwa 6 Wochen bis zur Erteilung der Baugenehmigung.

2. Wie sieht es auf dem neuen Grundstück Morro Solar / Monte Casino aus?

Bislang haben wir die Gebäude noch nicht abreißen lassen, da die Grundstücke durch die vorhandenen Mauern recht gut gesichert sind. So lassen sie sich mit wenig Aufwand bewachen.

Ein derzeitiger Abriss würde bedeuten, dass wir das leere Grundstück mit einer Mauer oder einem Zaun umgeben müssten – das kostet Geld. Diese Kosten sparen wir lieber!

Sobald die Baulizenz erteilt ist, werden die Gebäude abgerissen. Das dann beauftragte Bauunternehmen, wird sich mit uns gemeinsam, um die Sicherung der Baustelle kümmern.

3. Wann beginnen wir den Bau?

Die Baulizenz wird nun beantragt. Gleichzeitig werden wir durch unseren Baukoordinator Hannes Körner verschiedene Bauunternehmer um ein Angebot für den Bau des neuen Gemeindezentrums bitten.

Ebenso wird gerade eine Firma zur Bauaufsicht ausgewählt, die zuerst die verschiedenen Angebote auf Richtigkeit prüfen wird und später mit der Bau beauftragt ist.

Der Baubeginn wird unmittelbar nach Ausschreibung, Auswahl und Beauftragung eines Bauunternehmens erfolgen.

 4. Wie sieht es beim neuen Pfarrhaus aus?

Auch die Baupläne für den Umbau des neuen Pfarrhauses in der Ca. La Chira stehen kurz vor der Fertigstellung. Ebenfalls werden sie bei der Stadtverwaltung zur Genehmigung und Erteilung der Baulizenz eingereicht.

Auch in diesem Projekt werden in Kürze verschiedene Bauunternehmer um Angebote zum Umbau gebeten werden. Das Pfarrhaus soll im November 2013 bezugsfertig sein.

5. Wie kann man sich weiter über den Fortschritt des Projektes NGZ informieren?

Sprechen Sie uns gerne an – nach den Gottesdiensten am Sonntag finden Sie immer einen Gesprächspartner, der Ihnen gerne Auskunft geben wird. Für Detailfragen wenden Sie sich bitte in erster Linie an Patrick Hennig, Eckard Jacob, Gerhard Elmenthaler und Christoph Fasse.

Sie können auch mit unserer Verwalterin Ofelia Montenegro einen Termin im Kirchenbüro vereinbaren, um Einsicht in die entsprechenden Unterlagen zu nehmen.

Am Sonntag, den 16. Juni 2013 laden wir außerdem alle Gemeindeglieder nach dem Gottesdienst zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung zum NGZ ein. Diese wird in der Aula der Humboldtschule stattfinden.

Der Vorstand und die Pfarrer werden Sie weiter auf dem Laufenden halten!

Wir danken allen, die die Gemeinde der Christuskirche auf dem spannenden und aufregenden Weg zu einem neuen Gemeindezentrum unterstützen.

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen

Kirchenvorstand und Pfarramt der I.E.L.P.
sowie Hannes Körner als Koordinator für Baufragen

Agregue un comentario

Su dirección de correo no se hará público. Los campos requeridos están marcados *